HOSPIZ IM WOHLD, gGmbH | UNSER HAUS IN GETTORF

Vom Kaisergebirge, einem Wels und einer tollen Idee…

In Windeseile war der Wels gegessen.

Es begann mit dem Fang eines großen Wels in der Kieler Bucht, eines „Europäischen Wels“. Er wurde von Carl von Linné 1758 als Silurus glanis erstbeschrieben. Dieser ist der größte reine Süßwasserfisch und seit der Antike bekannt, weswegen sein Kollege, den Namen „Aristoteleswels“ trägt. Ein Wels wird durchschnittlich eineinhalb Meter groß und wiegt um die 50 kg.
Diesen seltenen Fang wollte den Fischern niemand abnehmen. Bis auf Georg Bauer, Inhaber des „Kaiser“ in Strande http://www.daskaiser.de
Herr Bauer und sein Team machten ein schmackhaftes Essen daraus, das im Nu ausverkauft war und … beschlossen, den Erlös daraus an uns zu spenden. Es kamen 467 € zusammen!
Wir danken Herrn Bauer und seinem Team, die uns schon mehrfach unterstützt haben, ganz herzlich, ebenso wie den großzügigen Spenderinnen und Spendern – dem armen Wels inklusive.
Dankeschön!


(zum Vergrößern bitte auf das Foto klicken)

Die vergangenen Beiträge.

Hier finden Sie unser News-Archiv:
Beiträge aus 2018
Eine wunderbare Familienangelegenheit

Schritt für Schritt.

 
+ Zum Beitrag
von mutigen jungen Pionierinnen und Pionieren

Das stolze Ergebnis des Weihnachtsbasars.

 
+ Zum Beitrag
Nur ein Blatt … aber was für eines!

Und wieder einen Schritt weiter.

 
+ Zum Beitrag
aus der Tombola vom Tante-Emma-Laden in Schwedeneck…

Das schöne Ergebnis einer Tombola.

 
+ Zum Beitrag
Spende von Anne und Ralf Paulsen, Bestattungshaus Paulsen in Kiel

Ein schönes Nikolaus-Geschenk.

 
+ Zum Beitrag
Unsere Gemeinschaft unterwegs mit Sammelbüchsen in der Hauptstadt

THW Spiel am Nikolaustag-

 
+ Zum Beitrag
Zum Nikolaus: eine Magnumspende der Schnoor-Stiftung

Eine große Überraschung!

 
+ Zum Beitrag
Aus Einnahmen am Glücksrad

Eine schöne Überraschung.

 
+ Zum Beitrag
Lions Charity Cup

Erlöse für den Hospizverein.

 
+ Zum Beitrag
Gespräch mit Vertretern der Krankenkassen

Thema: Finanzierung der Kinderbetten.

 
+ Zum Beitrag
Über einen aufregenden Sommerabend in unserem Büro

Hoher Besuch beim Hospizverein und eine Großspende der Förde Sparkasse.

 
+ Zum Beitrag
Gründung der Trägergesellschaft „Hospiz im Wohld“

Ein Meilenstein ist geschafft.

 
+ Zum Beitrag